Yakob Gisler

Yakov Yakushevskyi Gisler ist 1972 in der Ukraine in der Stadt Donezk in der UdSSR geboren.

1995 hat er das Geschichtsstudium an der Donezk Universität abgeschlossen und als Immobilienverkäufer, und Typograph gearbeitet, später leitete Yakob eine Druckerei. Die letzten sieben Jahre in Donezk hat er mit Kindern in einem privaten Zentrum für psychologische Hilfe gearbeitet. 2004 gründete Yakob die Musikgruppe „Point of Silence“. Sie spielten Lieder zu den Gedichten der Dichter des Silbernen Zeitalters (Chodasewitsch, Mandelstam, Pasternak usw.). Yakob war dort Komponist und Sänger. 2011 entdeckte er das Playback Theater, bildete sich aus und gründete das Ensemble Kibitka.

2014 kam Yakov in der Schweiz. In der Schweiz fing Yakov an, zu fotografieren. Für ihm war es ein Weg, die vielen Eindrücke und den Unterschied zwischen einer friedlichen Schweiz und einem militärischen Donezk „zu verdauen“. Alles, was er gesehen hatte, war neu, ungewöhnlich und interessant für ihn. Durch die Linse reflektiert Yakob seine Vision der Welt.