Jean-Pierre Prodolliet

Jean-Pierre Prodolliet wurde 1943 in Stans geboren. 1969 hat er sein Architekturstudium an der ETH Zürich abgeschlossen und bis 2006 als Architekt gearbeitet.

Die Tätigkeit als bildender Künstler übt er seit 1980. Seine Malerei erzählt Geschichten vom Universum. Natur und Kultur spielen bei seinem schöpferischen Schaffen eine grosse Rolle.

Besonders seine Aquarellbilder sind sehr ausdrucksstark. Der Künstler weiss sich die Technik des Aquarells zunutze zu machen. Das unkontrollierte Zerfliessen der Farben bringt nicht selten Formen hervor, die er gekonnt in das Bild einfliessen lässt. Kreise und Linien – keine geometrische Figuren, sondern Symbole für die Wiederkehr und die Unendlichkeit – gesellen sich zu den fliegenden Wesen, um uns ein Gefühl vom Märchenhaften zu vermitteln.

Sowohl die besagten Aquarellergebnisse als auch die Holzmasserungen (viele seiner Acrylarbeiten entstehen auf Holz) fordern ihn heraus und wecken seine Neugier, die ihn vorantreibt und neue Werke entstehen lässt.